ASKÖ Doppl-Hart 74

ASKÖ Doppl-Hart 74 ist ein Sportverein der aus ca. 730 Mitgliedern besteht und 1974 gegründet wurde. Die Sportanlage befindet sich im Herzen des Stadtteiles Doppl-Hart der Stadt Leonding. Auf der Sportanlage befinden sich 3 Fußballfelder, 3 Sand-Tennisplätzen, 7 Asphaltstockbahnen, 3 Beach Volleyballfelder und unzählige Spielmöglichkeiten für Kinder am Sportplatz selbst und in der unmittelbaren Umgebung. Das in Eigenregie geführte Wald-Stüberl hat täglich geöffnet und gilt als Treffpunkt für alle.

 

Die Erfolgsstory

Im Sommer 1974 schlug die Geburtsstunde des Sportvereines ASKÖ Doppl-Hart 74. In einer tollen Erfolgsstory gelang es, praktisch aus dem Nichts (keine Sportanlage, kein Geld, keine Utensilien ect.) zu einem im gesamten Bundesland anerkannten und geschätzten Verein aufzusteigen, der das sportliche und gesellschaftliche Leben in der Stadt Leonding entscheidend mitprägt.

 

Beginn als Hobby-Fußballmannschaft

Rund 15 sportbegeisterte Burschen darunter Manfred Wögerer und Walter Walch gründeten den Verein und stiegen ein Jahr später mit einer Mannschaft in den DSG-Fußball-Meisterschaftsbetrieb ein, weil man in dieser Hobby-Spielklasse über keine eigene Sportanlage verfügen musste. Dem Ehrenpräsident Hermann Primetzhofer - der als Erster Dressen sponserte - ist es zu danken, dass diese erste Fußballmannschaft von der Bevölkerung ernst genommen wurde. In den folgenden Jahren stellt sich mit dem Erringen von zwei DSG-Meistertiteln rasch ein respektabler sportlicher Erfolg ein.

 

Endlich ein eigener Fußballplatz

Dank dieser Erfolge konnte der damalige Obmann Walter Rupp die Verantwortlichen der Stadt Leonding überzeugen, in Doppl eine Sportanlage zu errichten. Mit dem eigenen „Doppler Waldstadion“ und dem zwischenzeitlich auch gelungen Aufbau von Nachwuchsmannschaften waren die Grundvoraussetzungen geschaffen für die Aufnahme in den O.Ö. Fußballverband, die mit dem Meisterschaftsbetrieb 1981/82 erfolgte.

 

Sportlicher Durchmarsch

In der Saison 1989/90 ist es gelungen Meister der 2. Klasse Mitte-Nord zu werden. Nur zwei Jahre später stürmten die Kicker aus Doppl-Hart zum neuerlichen Titelgewinn und stiegen in die Bezirksliga-Ost auf. 2001/02 gelang unter Trainer Ferdinand Milanovich der Aufstieg in die Landesliga. Derzeit spielt die Kampfmannschaft in der Bezirksliga Ost.

 

Jugendarbeit als Schwerpunkt

Äußerst bemerkenswert entwickelte sich in den letzten Jahren auch die Nachwuchsarbeit beim ASKÖ Doppl-Hart 74. Der Gewinn zahlreicher Meistertitel und der Umstand, daß der Sportverein heute lückenlos von den Kindergarten-Flöhen über der U 7 bis zur U 24 an den Meisterschaftsbewerben teilnimmt, legt Zeugnis davon ab. Über 200 junge Kicker werden beim ASKÖ Doppl-Hart 74 betreut, für den Sportverein sind dies die Investitionen für die Zukunft. Auch in der Sektion Tennis mit über 30 Kinder und Jugendlichen wird vorbildliche Nachwuchsarbeit geleistet.

 

Vier Sektionen

 

Der Fußballsport steht zwar beim ASKÖ Doppl-Hart 74 nach wie vor im Mittelpunkt des Geschehens, aber auch die drei anderen Sektionen werden immer bedeutender und können bereits auf sehenswerte Erfolge und zahlreiche Meistertitel verweisen. Vor rund 20 Jahren wurde begonnen, neben Fußball auch andere Sportaktivitäten im Verein anzubieten. Kegeln und Tischtennis machten den Anfang, wozu später Skigymnastik, Auto- und Radsport sowie Triathlon kamen. Aber langfristig durchgesetzt haben sich diese Versuche nicht.

Erst als 1986 die Sektion Stocksport und ein Jahr später die Sektion Tennis gegründet wurden, setzte auch außerhalb des Fußballgeschehens ein enormer sportlicher Aufschwung beim ASKÖ Doppl-Hart 74 ein. Im Jahr 2000 war es dann endlich soweit, unser Verein war erstmals mit einer Herren-Mannschaft bei den OÖTV-Mannschaftsmeisterschaften vertreten. Mittlerweile stellen wir bereits 5 Teams, darunter auch eine Damen- und eine Mixed-Mannschaft. Außerdem wird schon seit vielen Jahren ein wöchentliches Kinder- und Jugendtraining angeboten, welches von Saison zu Saison größere Ausmaße annimmt.

 

Mit dem Neubau unserer Sportanlage und einer zusätzlichen Errichtung eines Beachvolleyball-Platzes, wurde in unserem Verein das Interesse am Sport Beachvolleyball geweckt. Aufgrund der vielen Aktivitäten wurde 2010 eine eigene Sektion gegründet. In der Zwischenzeit verfügt diese über 3 Beach-Plätze mit der dafür notwendingen Infrastruktur und ist somit eines der größten Beachvolleyball-Zentren in OÖ.

 

Sämtliche Sportaktivitäten neben Fußball, Tennis und Beach-Volley-Ball sind in der Sektion Fit & Fun zusammengefasst. Vor allem Badminton, Laufen, Damenturnen, Kegeln und Stockschießen runden das Sportprogramm ab. In den letzten Jahren kamen auch noch Linedance und YOGA dazu. Dieses Sportprogramm soll, so Obmann Ing. Klaus Gschwendtner, in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden.

 

7.500 Arbeitsstunden für neue Sportanlage

Das enorme Wachstum des Sportvereines ließ die vorhandene Sportanlage aus allen Nähten platzen. Unter dem Obamnn Dr. Herbert Sperl entschloss man sich 1995, in Eigenregie großzügig auszubauen und neue Anlagen (Sportheim, Fußball-Hauptfeld, Flutlicht, Tennisplätze, Beach-Volleyball-Areal, Parkplätze) zu errichten. Durch den enormen Einsatz der ehrenamtlichen freiwilligen Helfer unter dem „Bauleiter“ Walter Walch (über 7.500 Arbeitsstunden wurden geleistet) und die großzügigen Finanzhilfen der Stadt Leonding, des Landes Oberösterreich, des OÖFV und des ASKÖ-Dachverbandes gelang es innerhalb von nur zwei Jahren, aus der ehemaligen Schottergrube an der Herzogstraße neben dem alten Sportplatz ein wahres Schmuckstück einer Sportanlage zu schaffen, wie es vergleichbar weit und breit kaum zu finden ist. Mit der Errichtung einer architektonisch sehr ansprechenden Zuschauertribüne wurde dieses Projekt 1999 abgeschlossen.

 

Gesellschaftliche Institution

Der Sportverein ASKÖ Doppl-Hart 74 war immer auch schon sehr darum bemüht, nicht nur ein breites sportliches Angebot zu bieten, sondern auch das gesellschaftliche Leben unseres Stadtteils entscheidend mitzugestalten. Das führte dazu, dass der Verein seit Jahren das Veranstaltungsleben in Doppl-Hart prägt und immer wieder für High-Lights sorgt. Erwähnt seien etwa, die Sonnwendfeier, das Waldfest, der Adventmarkt, das Gschnas und diverse Konzerte bzw. Sport-Gala. Ein eigenes Referat für Marketing/Öffentlichkeitsarbeit bringt regelmäßig die Vereinesinformation „Doppl-Hart aktuell“ heraus und beinhaltet die sportlichen und gesellschaftlichen Ereignisse des südlichen Teiles von Leonding.

 

Das Wald-Stüberl

Der Sportverein besitzt eine Konzession für das Gastgewerbe und bilanziert und versteuert wie jeder Gastbetrieb. Geführt wird das Wald-Stüberl in Eigenregie mit ehrenamtlichen Mitarbeitern aus allen Sektionen. Es hat täglich geöffnet und gilt als Treffpunkt für alle.

 

Die Leitsätze des ASKÖ Doppl-Hart 74

Die Philosophie nach denen der Verein sich ausrichtet ist, alle Mitglieder und Sektionen arbeiten stets gemeinsam an der Verwirklichung der Vereinsziele. Für den Ehrenpräsidenten Bgm. Dr. Herbert Sperl (Obmann bis 1999) war der Zusammenhalt aller Sektionen wie in einer großen Familie immer einer der Erfolgsgaranten für die ASKÖ Doppl-Hart 74. Zum 25 Jahre Jubiläum 1999 hat der Sportverein seine Vereinsphilosophie in Leitsätze zusammengefasst, 2004 feierte der Verein sein 30 jähriges Bestehen.

Unsere Leitsätze

1

Wir wollen das gesellschaftliche Zusammenleben im Stadtteil Doppl-Hart durch ein breites Angebot an Veranstaltungen sowie Sport- und Freizeitmöglichkeiten aktivieren.

2

Unsere Sportanlage soll ein Treffpunkt für Jung und Alt sein und so das Miteinander der Generationen und aller gesellschaftlichen Gruppierungen fördern.

3

Wir wollen insbesondere der Jugend ein Betätigungsfeld bieten, das ihre positive Persönlichkeitsentwicklung maßgeblich unterstützt.

4

Wir sind zwar vorrangig ein Fußballklub, aber arbeiten stets gemeinsam mit allen unseren anderen gleichberechtigten Sportarten und Fachreferaten im engsten Zusammenwirken an der Verwirklichung unserer Vereinsziele.

5

Die Basis unseres Vereinslebens ist die ehrenamtliche und auf das Gemeinwohl unseres Sportvereines ausgerichtete Tätigkeit aller unserer Funktionäre und Mitarbeiter.