[Quelle: ligaportal.at]

Am Sonntagnachmittag empfing der TSV Frankenburg die ASKÖ Doppl-Hart 74 und wollte im letzten Heimspiel der Saison wieder in die Spur finden. Doch die Mannen von Trainer Kurt Aigner gerieten mit 0:7 böse unter die Räder, mussten die dritte Niederlage in Folge einstecken und kassierten dabei satte 14 Gegentore. Die ASKÖ hingegen machte mit dem Schützenfest das halbe Dutzend an Rückrundensiegen voll und kletterte in der Bezirksliga Süd ins obere Drittel der Tabelle.

[Quelle: ligaportal.at]

Am Muttertag empfing die ASKÖ Doppl-Hart 74 die ATSV Stadl-Paura Juniors in der Bezirksliga Süd zur Matinee. Eine Woche nach einem 5:1-Kantersieg in Neukirchen ließen es die Mannen von Trainer Gerold Sturm, der in Doppl im Sommer seine Tätigkeit beendet und künftig bei Landesligist St. Magdalena als Sportchef das Sagen hat, erneut krachen und fertigten den Fix-Absteiger mit 7:2 ab. Während die ASKÖ den sechsten Heimsieg feierte, mussten die Stadlinger im elften Auswärtsspiel die elfte Niederlage einstecken.

[Quelle: ligaportal.at]

In der Bezirksliga Süd empfing die Union Neukirchen/Vöckla-Puchkirchen in der 21. Runde die ASKÖ Doppl-Hart 74 zum Duell zweier Nachbarn aus der unteren Hälfte der Tabelle. Die Union holte aus den letzten beiden Partien vier Punkte und feierte zudem im Hinspiel einen souveränen Auswärtssieg. Doch die Heimpremiere von Neo-Trainer Peter Erlach ging gründlich schief. Die Sturm-Elf hingegen schoss sich nach drei Pleiten am Stück mit einem 5:1-Kantersieg aus der Krise.

[Quelle: ligaportal.at]

Am Sonntagnachmittag empfing die ASKÖ Doppl-Hart im Rahmen der 20. Runde in der Bezirksliga Süd die Union Sipbachzell. Die Linzer spielen nach einem starken Lauf am Ende der Herbstsaison eine mäßige Rückrunde und verabschiedeten sich bald vom Aufstiegskampf. Ganz anders die Situation bei den Gästen, die bereits seit Saisonbeginn in den Abstiegskampf verwickelt sind, sich in den letzten Wochen aber steigern und aus den letzten beiden Partien immerhin vier Punkte sammeln konnten. In Doppl-Hart bestätigte die Boschinger-Elf den Aufwärtstrend und ist nur noch einen Punkt hinter dem Relegationsplatz.

[Quelle: ligaportal.at]

In der 19. Runde der Bezirksliga Süd empfing am Samstag die ASKÖ Doppl-Hart den SV Pichl auf heimischer Anlage. Für die Linzer verläuft die bisherige Frühjahrssaison wie eine Achterbahnfahrt, einer guten Leistung folgt meist eine schwache und umgekehrt. In Pichl hingegen hinkt man in der Rückrunde der Konkurrenz etwas hinterher und man konnte auch durch zahlreiche Ausfälle noch keinen vollen Erfolg einfahren. Dies änderte sich jedoch bei der Sturm-Elf, konnte der SVP dank eines späten Treffers den ersten "Dreier" im Jahr 2018 einfahren.